©claudecruells

„Der Steinhaufen“

Das Wort Clape bedeutet zwar „Steinhaufen“, aber es ist vor allem eine bedeutende Naturlandschaft, in der die Natur am Mittelmeer aufblüht.

Zu Ihrer Sicherheit

Da einige Bergmassive in der Zeit von Mitte Juni bis Mitte September für Besucher möglicherweise nicht zugänglich sind, empfehlen wir Ihnen, die folgenden Links zu beachten: hier oder hier (Nur auf Französisch)!

Ein verborgenes Reich

Das 1973 unter Naturschutz gestellte Massif de la Clape ist eine ehemalige Insel, die sich allmählich mit dem Festland verbunden hat und auf eine bewegte geologische Geschiche zurückblickt (bei Ihren Wanderungen stoßen Sie vielleicht auf ein Fossil!). Es ist auch ein Weinanbaugebiet, das schon bei den Römern Rang und Namen hatte, und beherbergt eine einzigartige mediterrane Fauna und Flora, darunter die endemische Flockenblume von La Clape...

L'Oeil d'Eos
L'Oeil d'Eos
Laurie Biral
La Clape en famille

Die kleinen Blumen, die Steine lieben

Von den 33 geschützten Pflanzenarten, die auf dem Gebiet des regionalen Naturparks erfasst sind, wachsen 14 in diesem Bergmassiv, darunter die Flockenblume von La Clape, eine endemische, sehr seltene Art, die nur in La Clape vorkommt – das gibt es also nur hier! Daneben findet man relativ häufig: Zystrosen, Thymian, Rosmarin, Wacholder, das Hasenohr mit seinen schönen gelben Blüten (Abbildung) und die robusten Bäume des Mittelmeeres: Kiefern, Eichen... Wetten, dass die Liste dieser Pflanzen Ihren Geruchssinn schon jetzt in Wallung bringt?

Illustration Laurence Malherbe

Tag- und Nachtvögel

Pssst, keinen Ton!

Die Klippen des Bergmassivs beherbergen eine besondere Tierwelt, darunter zahlreiche Fledermausarten. Nachts hören Sie vielleicht das Rufen des Uhus, und tagsüber können Sie mit viel Glück den Habichtsadler beobachten (in Frankreich gibt es nur etwa 30 Paare). Auch die Heidelerche, die Provencegrasmücke, der Ziegenmelker, die Blaurake und der Ortolan nisten im  Bergmassiv.

Ein renommierter Weinberg

Seit 2015 können sich die Rot- und Weißweine aus diesem Bergmassiv stolz der Ursprungsbezeichnung AOC La Clape rühmen! Eine schöne Anerkennung für die 25 privaten Weinkellereien und drei Genossenschaften des Terroirs von La Clape, die fast wie Gärtner im Bergmassiv tätig sind. Das Terroir ist einzigartig ... stellen Sie sich eine ehemalige Insel vor, die heute mit dem Kontinent verbunden ist, mit ihrer zerklüfteten Landschaft, ihrem wunderbaren Blick auf das Meer und einigen Talsohlen und Ebenen, die für den Weinbau geeignet sind.

Auf zum Verkosten!

Claude Cruells
Emmanuel Perrin - Château Pech Céleyran
Vignoble Château Pech Céleyran
Nomah
Château Capitou
Die Favoriten

Das Massif de la Clape erkunden

L'Oeil d'Eos
1

Le Gouffre de l’Œil Doux

Dieser kleine smaragdgrüne See inmitten des Karstmassivs von La Clape ist in Wirklichkeit durch den Einsturz der Decke einer unterirdischen Karsthöhle vor Tausenden von Jahren entstanden. Erwandern Sie die Schlucht vom Gut von l'Oustalet (Sitz des Konservatoriums des Küstengebiets) aus. Mit Kindern sollten Sie einen Ausritt auf dem Pony ins Auge fassen, sie werden begeistert sein! Von Saint-Pierre-la-Mer aus können Sie die Schlucht über einen Weg zu Fuß erreichen. Denken Sie daran, dass das Baden in der Schlucht verboten ist…

Wie wäre es mit einem Ausflug nach Saint-Pierre-la-Mer

Der Belvedere de Narbonne-Plage

Die Fahrt durch das Massif de la Clape von Narbonne aus in Richtung Meer weckt Urlaubserinnerungen... der Gesang der Zikaden, der Duft der Garrigue und der Pinien und der lang ersehnte weite Blick aufs Mittelmeer! Der auf dieser Straße eingerichtete Aussichtspunkt zeigt leider auch die Schäden, die bei den Waldbränden entstanden sind...

Besuchen Sie Narbonne-Plage

Cote du Midi
2
Emmanuel Perrin
3

La Maison de la Clape

Bevor Sie sich auf einen Streifzug durch die Natur begeben, können Sie Ihr Wissen über das Mittelmeer, seine Fauna, seine Flora und die hiesigen Landschaften durch einen Besuch im Besucherzentrum La Maison de la Clape in Vinassan vertiefen. Das 3D-Modell und der passend dazu aufgenommene Film veranschaulichen die Entwicklung der Landschaft im Gebiet Narbonnaise... mit der Erklärung, dass das Massif de la Clape einst eine Insel war! Kostenlos, unterhaltsam und informativ.

La Maison de la Clape

Das Meeresbecken von Exals

Familienfreundlicher Spaziergang zum Meeresbecken von Exals auf einem 3 km langen botanischen und geologischen Lehrpfad. Mit Hilfe der Schautafeln können Sie mehr über die Tier- und Pflanzenwelt erfahren.

Laetitia Guilhem
Les Exals - Narbonne-Plage
4
Nomah
Armissan
5

Die schönen Dörfer von La Clape

Die Badeorte sind den Besuchern im Allgemeinen wohlbekannt, doch auch die Dörfer rund um das Massif de la Clape sind Juwelen, die es zu entdecken gilt.

Ich entdecke die Dörfer

Wie ist das Wetter? Wetter
Am Meer
Heute
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Morgen
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Übermorgen
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Im Hinterland
Heute
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Morgen
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Übermorgen
--°C
Wind -- km/h
Richtung
Matomo